Olympiade und Politik

16 04 2008

So, nachdem ich jetzt schon ein paar Mal gefragt wurde, komme ich wohl nicht umhin Stellung zu nehmen:
1.) Eine politische Meinung möchte ich hier nicht kund tun. Unabhängig von meiner grundsätzlichen Vorsicht, habe ich das Blog nicht dafür vorgesehen, meine politischen Überzeugungen zu verbreiten. Ich will meine Meinung, wenn überhaupt, nur zu meinen unmittelbaren Erlebnissen äußern.
2.) Ich kann außerdem kaum neue sachliche Informationen geben, die in den deutschen Medien nicht bereits genannt wurden. Das liegt nicht nur an den Medien hier, sondern auch daran, dass ich die Medien und die Meinung der breiten Masse an Menschen hier kaum kenne. Das hört sich jetzt ignoranter an, als es in der Praxis ist.
Folglich konzentriere ich mich in meinem Blog lieber auf das „oberflächliche“ Alltagsleben und dessen Kuriositäten. Natürlich könnt Ihr auch gerne mit mir über politische Themen reden und diskutieren. Eure Meinung zu den Themen interessiert mich sehr, aber das kann man glaub ich besser und breiter über ICQ o.Ä. besprechen.

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

17 04 2008
SimSch

Ich lese grad bei Spiegel Online:

China wirft ausländische Studenten aus dem Land

Die Welt soll bei den Olympischen Spiele in Peking zu Gast sein, doch ausländische Hochschüler sind unerwünscht: China duldet während des sportlichen Weltereignisses keine Gaststudenten. Spätestens im August müssen sie das Land verlassen – aus Gründen der Sicherheit, heißt es.

Nur zur Info…und nicht zur Diskussion offen gegeben. Könnte auch deinen Alltag betreffen.

17 04 2008
SimSch

Kurze Korrektur und Entwarnung. Hätte erstmal weiterlesen sollen.
Gilt wohl nur für Peking.
Dann sieht man sich wohl doch erst im Oktober wieder.

18 04 2008
lostinchinesetranslation

Die Nachrichten dass ausländische Studenten ausgewiesen werden, haben sich hier wie ein Lauffeuer verbreitet. Zu unserem Glück wurden die Meldungen dann ja schnell wieder dementiert. Von der strengeren Visapolitik haben wir im Vorfeld schon gehört. Ich habe mein Studentenvisum gegen eine Aufenthaltserlaubnis eintauschen müssen. Diese gilt bis Ende Juli, also zum Ende des Sommersemesters hier. Ich hoffe, dass ich für die Monate danach ein Touristenvisum o.Ä. bekomme. Bisher sind hier viele für mindestens einen Tag nach Hongkong geflogen, weil die Beantragung eines neuen Visums dort einfacher ist, als eine Verlängerung hier in Shanghai. Oder, weil sie ein Visum haben dass Ihnen nur einen Aufenthalt von 90 bzw. 180 Tagen am Stück erlaubt. Eine Einreise in Hong Kong gilt nämlich, trotz Wiedereingliederung in die Volksrepublik im Jahre 1997, nachwievor als Ausreise. Ob ich das auch machen werde und ob das zur Zeit der Olympiade funktionieren wird, weiss ich noch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: